Trockenbau

Trockenbau - Schierer_Logo_hochFür Trockenbauprojekte verwende ich vornehmlich für den Bodenbereich Trockenestrich-Elemente und OSB-Platten sowie Rigipsplatten für Trennwände (Leichtbauwände) und Decken. Beide Materialien, Trockenestrich und Rigips, lassen sich schnell und einfach verarbeiten, bieten die Möglichkeit präzise und qualitätiv hochwertige Flächen zu schaffen und es kann nach ihrer Montage sofort mit Weiterverarbeitung, z.B. dem Verlegen von Bodenbelägen oder dem Verputzen der Wand, begonnen werden.

Sämtliche benötigte Materialen für den Trockenbau beziehe ich vom regionalen Baustoffgroßhandel Ludwig Schierer aus Cham.

 

Sehen Sie hier eine kleine Auswahl an von mir bereits realisierten Trockenbauprojekten:

 

Trockenbau mit Trennwänden (Leichtbauwände)

Die Montage der Rigipsplatten erfolgt mittels geeigneter Schnellbauschrauben auf 2 Arten von Unterkonstruktionen :

  • Holzständer-Unterkonstruktion
  • Metallständer-Unterkonstruktion

Letztlich werden die montierten Rigipsplatten an ihren Fugen in zwei bis drei Durchgängen verspachtelt (Vorspachteln und Feinspachteln). Eventuelle größere Unebenheiten werden mit Schleifpapier abgeschliffen.

Sie erhalten eine einwandfrei Oberfläche, die für den gewünschten farblichen Anstrich geeignet ist..

 

Trockenbau mit Trockenestrich-Elementen

Mit Trockenestrich-Elementen lassen sich auf schnelle und einfache Art und Weise Fußbodenaufbauten mit sehr hoher Qualität erstellen. Verglichen mit herkömmlichen, massiven Estrich-Systemen weist Trockenestrich den Vorteil eines geringen Gewichtes sowie der trockenen und schnellen Einbauweise auf. D.h., es kann sofort mit der Verarbeitung von Bodenbelägen begonnen werden, ohne unnötige Zeit zu verlieren.

Die Trockenestrich-Elemente werden schwimmend verlegt. Sie werden dabei gegeneinander versetzt verklebt, sodass ein Stufenfalz und somit ein stabiler Untergrund entsteht. Sofort nach der Aushärtung des Klebers sind die Elemente begehbar und mit der Weiterverarbeitung des Fußbodens kann umgehend begonnen werden.

Trockenestrich-Elemente bieten einen geeigneten Untergrund für die Verlegung von Laminat, Parkett, Kork, Landhausdielen, Linoleum, Vinylböden und Holzfliesen.

Details zu Bodenbelägen finden Sie hier!

 

Trockenbau für Decken

Suchen Sie nach einer kostengünstigen Möglichkeit im Wohnbereich rennovieren bzw. sannieren zu können, dann ist Ripips das bevorzugte Material dafür. Selbst in Räumen mit höherer Luftfeuchtigkeit, wie z.B. in Bädern, können entsprechende Rigipsplatten ohne Weiteres verwendet werden.

Auch für den Ausbau von Dachgeschossen sind Rigipsplatten sehr gut geeignet, da sie sich schnell und einfach verarbeiten lassen.

Vor der Montage der Rigipsplatten und zum Zwecke der Isolierung verlege ich zwischen den Sparren zunächst Steinwolle. Diese sind in Rollen erhältlich und werden nach der Verlegung winddicht abgeklebt. Danach erfolgt die Montage einer Lattung, bei Bedarf auch zusätzlich noch die Montage einer Konterlattung.

Diese Art der Isolation bietet verschiedenste Vorteile:

  • Kälteschutz im Winter
  • Schutz vor Wärme im Sommer
  • Lärmschutz
  • Schutz vor Feuchtigkeit
  • Schutz vor Zugluft
  • Brandschutz

 

Gerne berate ich Sie bei Fragen Rund um das Thema Trockenbau, Rigips und Trockenestrich!

 

 

Kontakt